Petition “Ausgepresst”

Global 2000 Kampagne

AUSGEPRESST – Europäische Supermärkte: Macht Orangensaft fair!

In ganz Europa erzielen die unterschiedlichen Supermarktketten enorme Gewinne durch ihre Eigenmarken. Besonders durch den Verkauf hauseigener Orangensäfte steigern sie immer weiter den Profit. Jedoch leben die ArbeiterInnen und BäuerInnen, die täglich die Orangen ernten und verarbeiten, noch immer in bitterer Armut. Darüber hinaus schädigt die Orangensaftproduktion, insbesondere durch den massiven Einsatz von Pestiziden, die Umwelt.

  • 80 Prozent des in Europa verkauften Orangensafts wird in Brasilien produziert
  • 66 Prozent aller in Europa angebotenen Orangensäfte werden von Supermarktketten wie Hofer, REWE (Billa, Merkur, Penny), Spar, Lidl und anderen als billige Eigenmarken vertrieben.

Die Situation der ArbeiterInnen in der Orangensaft-Lieferkette ist menschenverachtend! Die Umweltschäden sind desaströs! Beenden Sie die Ausbeutung von ArbeiterInnen und die Umweltzerstörung entlang der Orangensaft-Lieferkette – sofort!

Wir fordern, dass die Supermarktketten ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht nachkommen, glaubwürdige Monitoring-Maßnahmen umsetzen, einen existenzsichernden Lohn für die ArbeiterInnen auf den Orangenplantagen definieren, die Umweltbelastung gemäß transparenten und international anerkannten Verfahren messen und Umweltmanagementsysteme umsetzen.

Hier unterschreiben

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s